Was ist ein Katzencoach?

Bei Katzenhaltung können die unterschiedlichsten Probleme, Sorgen oder Fragen auftreten - und genau dabei kann ein Katzencoach bzw. Verhaltenstherapeutin oder eine Katzenpsychologin helfen.
Im Raum Bergstraße komme ich auch gerne zu Ihnen (sofern möglich) um die Gegebenheiten oder Probleme 'live' und direkt zu erleben. Dies oder als Minimum Videos sind oft essentiell, zumal ein unparteiisches Auge oft noch mehr Möglichkeiten sieht als man selber vor lauter Stress und Sorge wahrnehmen kann.
Denn egal was es für Probleme gibt: aus Katzensicht gibt es immer einen Grund dafür!

Mit einer professionellen Beratung eines Verhaltenstherapeuten können unerwünschte Verhaltensweisen bei Haustieren behandelt werden, denn Verhaltenstherapie ....
... umfasst eine kompetente und intensive Beratung
... ist individuell und immer auf das eigene Tier abgestimmt
... ist absolut gewaltfrei
... unterstützt und stellt eine harmonische Mensch-Tier-Beziehung her

Da aus gesundheitlichen Gründen oftmals unerwünschtes Verhalten auftreten kann, sollte grundsätzlich vor jedem Kontakt zu einer Katzenpsychologin körperliches Leiden von einem Tierarzt ausgeschlossen werden.

Besonders wichtig ist mir ganzheitlich zu beraten wenn/falls ich Sie besuche und die Gegebenheiten vor Ort sehe. Sprich Sie bekommen selbstverständlich Tipps und Hilfe bezüglich des aktuellen Problems - aber auch die eine oder andere Möglichkeit, wie das Zusammenleben mit Ihren Fellnasen noch einen Schritt besser für die Tiere und harmonischer mit Ihnen oder untereinander werden könnte.

Bei welchen Themen kann ich nun helfen? Da gibt es viele Möglichkeiten, hier will ich nur einige wenige aufzählen welche hilfreich von meinen Pflegestellenschützlingen bebildert werden. Sollten Sie ein Problem haben das hier nicht aufgezählt ist muss das nicht heißen, dass ich nicht helfen kann! Fragen Sie einfach via mail, whatsapp o.ä. kostenlos nach.

 

Eine neue Fellnase soll einziehen
Hier kann ich bei der Suche und Auswahl helfen damit der Neuzugang zu eventuell bereits vorhandenen Tieren, den Menschen und den Gegebenheiten passt. Gerade bei bereits vorhandenen Tieren ist eine sorgfältige Auswahl und nachfragen im Interesse des Tieres wichtig: Worauf sollte man achten, was erfragen?
Auch bei Problemen der Eingewöhnung gibt es sinnvolle Möglichkeiten, wie man mit nur wenig Aufwand das Ganze allen Parteien leichter machen kann. Oft wird unterschätzt, was für potentielle Gefahren bei Zusammenführungen zweier erwachsener Tiere oder mit einem erwachsenem Tier bestehen können.
Zuletzt können Katzen auch mit anderen Arten von Tieren gut zusammengeführt werden, solange beide Tierarten kompatibel (zb. Hunde) und keine Fressfeinde sind.


Scheue Katzen
Beratung bezüglich des richtigen Umgangs (an die individuellen Bedürfnisse der Katze angepasst) kann hier viel helfen. Auch Tiere die aus dem Kittenalter heraus sind können noch lernen & auf sanfte Art und Weise gezeigt bekommen, dass Menschen vielleicht doch gar nicht so schlimm sind. Jedes Tier ist anders und hat oft auch ganz eigene, subtile Signale um mit uns Menschen zu kommunizieren. Diese Signale zu verstehen und aus Katzensicht 'richtig' zu reagieren, kann auch für schon erfahrenere Katzenbesitzer schwierig sein.


Unsauberkeit
Egal ob einmalig oder schon monatelang, mit Urin oder Kot, von einem Tier oder mehreren... Unsauberkeit ist für alle Parteien (inklusive dem unsauberen Tier) enorm nervenaufreibend und stressig. Probleme dieser Art sind immer ein Hilferuf, aber leider können Katzen uns nicht sagen 'hier tut es weh' oder 'ich habe Angst'. Es bleibt einem nur übrig, Ursachenforschung zu betreiben und eine mögliche Ursache nach der anderen nach und nach auszuschließen. Glücklicherweise sind die meisten Ursachen schnell lösbar.


Kommunikation zwischen Mensch & Tier
Wie sage ich meinem Tier, dass...? Was will mein Tier mir sagen?
Gerade bisherige Einzeltiere oder Katzen mit einer düsteren Vergangenheit haben manchmal Auslöser, die selbst für erfahrenere Katzenhalter nicht nachvollziehbar sind. Hilfreich sind hier Strategien und Lösungen, die individuell auf das jeweilige Tier eingehen. Aber auch soweit normales Verhalten von Katzen kann oft schwer zu deuten sein. Hinzu kommen Fragen wie zb. 'Wie bekommt man Katzen ohne Stress in die Transportbox', 'Wie lastet man Katzen geistig aus' usw. usf.
Auch sogenanntes Tierarzttraining (im Rahmen wie es für die Katzen angenehm ist!) gehört in diese Kategorie.


Große Lebensveränderungen
Gerade starke Veränderungen sind an sich schon stressig genug - da kann eine neue Perspektive genau richtig sein. Das kann zb. ein Umzug für die Katzen in ein neues Revier sein und wie man das am besten organisatorisch unterbekommt (und es dabei so stressfrei wie möglich auch für die Katzen macht). Oder eine Schwangerschaft, bei der man schon besorgt an das Wohlergehen der kätzischen und menschlichen Familie denkt wenn das Baby da ist, denn auch da gibt es viel zu organisieren. Oder was wenn man Wohnungskatzen zu Freigängern oder umgekehrt machen möchte, was gilt es hierbei zu beachten und auf alle Fälle zu vermeiden?


Probleme zwischen Tier & Tier
Wenn zwei Haustiere sich nicht verstehen (egal wer der Aggressor ist), ist auch der Mensch betroffen. Egal ob bei Neuankömmlingen oder schon bestehenden Gruppen, auch wenn nur eine Partei Probleme macht, ob mit offensichtlichem Grund oder plötzlich aus dem Nichts: nach einer extremen Konfrontation (zb. mit Urin- oder Kotverlust) sollten die Tiere immer erst einmal komplett getrennt werden. Aber wie geht man danach weiter vor, ohne das die Tiere sich gegenseitig am Ende noch verletzen (oder ihre Menschen im 'Eifer des Gefechts')? Wieso ist das Ganze überhaupt passiert? Und wie kann man verhindern, dass so etwas erneut geschieht?
Gerne kann ich auch bei Problemen zwischen Hunden und Katzen unterstützend beraten.


Sicherheit & Einrichtung
Was sind die Listen und Tücken in Wohnungen, worauf muss geachtet werden? Wie kann man seinen Haustieren ein echtes 'mehr' an Lebensqualität geben (zb. gesicherter Balkon oder Catwalk) ohne Sorge haben zu müssen, dass etwas passiert? Was sollte man beim Kauf von der Katzeneinrichtung beachten? Wo sollten Klos, Kratzbäume, Futterstellen o.ä. stehen damit sie für die Katzen am sinnvollsten sind und auch genutzt werden?

Futter
Auch hier gibt es von einem Extrem bis zum anderen viele Grautöne. Vielleicht sind die Tiere oder das Tier zu dick. Oder sie fressen nur Trockenfutter und absolut nichts anderes, egal was hingestellt wird. Oder schlingen Ihre Tiere bis sie sich übergeben? Möglicherweise geiern sie jedem Bissen Menschenessen hinterher? All dies sind ungesunde, für Katzen unnatürliche Verhaltensweisen die Mensch und Tier stressen. Aber: es kann geholfen werden!
Vielleicht wollen Sie sich auch einfach einmal umfassend beraten lassen, wie man gutes Futter selber erkennt (anstatt nur eine Markenliste ohne Erklärung zu bekommen) und was man bei der Fütterung vermeiden sollte. Oder wer weiß, vielleicht wollten Sie schon immer wissen, was BARF ist?


Aggressives Verhalten
Eines der größten und potentiell erschreckendsten Probleme zwischen Mensch und Tier... oder zwischen Artgenossen. Wenn plötzlich oder auch nach und nach die Beziehung immer angespannter wird, man sich vielleicht sogar in der Gegenwart des Tieres nicht mehr wohl fühlt weil selbst beim Schmusen plötzlich etwas negatives passiert... Spätestens dann muss etwas gemacht werden um den Kreislauf zu unterbrechen. Je früher man sich hierbei Hilfe sucht, desto besser, denn solche Abläufe können sich auch festsetzen und ritualisieren.

25995101dw.jpg


Andere Verhaltensprobleme wie zb.:
Kratzen an Möbeln oder Tapeten, Aufmerksamkeit forderndes Verhalten - ständiges Miauen und Rufen, Schreien, Miauen auch nachts, ständiges Betteln, Gegenstände runterwerfen / -schubsen, zerstören von Schuhen o.ä., ängstliches / ablehnendes Verhalten oder extreme Anhänglichkeit an einen Menschen.
u.v.m.


Falls Gesundheitliches als Ursache hinter den Verhaltensproblemen steckt, ersetzen  verhaltenstherapeutische Maßnahmen natürlich nicht den Tierarztbesuch,